Berufsgenossenschaft

Berufsgenossenschaftliche Vorschriften (BGV) A1

Bei den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften (BGV) handelt es sich um die von den deutschen Berufsgenossenschaften erlassenen  Unfallverhütungsvorschriften, die für die Mitglieder der Berufsgenossenschaften bindend sind.

Sie werden unterteilt in:

  • Kategorie A: Allgemeine Vorschriften und betriebliche Arbeitsschutzorganisation Kategorie B: Einwirkungen
  • Kategorie C: Betriebsart und Tätigkeiten
  • Kategorie D: Arbeitsplatz und Arbeitsverfahren

Die BGV A1 behandelt dabei die „Grundsätze der Prävention“ und stellt eine Arbeitsgrundlage zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilung dar.