Organisationsverschulden

Betreiberverantwortung in der Elektrotechnik

In der betrieblichen Praxis ist es meist so, dass Unternehmer bzw. Führungskräfte keine Elektrofachkräfte sind. Damit liegt es auf der Hand, dass die Fachverantwortung für elektrische Anlagen und Betriebsmittel nicht wahrgenommen werden kann. Dies gilt ebenso für die Aufsichtsverantwortung gegenüber allen Beschäftigten, die auf vielfältige Weise mit Elektrotechnik in Berührung kommen.

Sind diese Verantwortungsbereiche im Unternehmen nicht geregelt, kann im Falle von Unfällen, Havarien und anderen Schadensereignissen ein Organisationsverschulden greifen. Um diesem Umstand zu entgehen, sind die Aufgaben des Anlagenbetreibers und der verantwortlichen Elektrofachkraft zu definieren, zu übertragen und regelkonform umzusetzen.

Die f-engineers erläutern fachgerecht die aktuelle VDE 0105-100 und die verantwortliche Elektrofachkraft nach VDE 1000-0 in ihrem Workshop "Betreiberverantwortung in der Elektrotechnik". Dabei werden anwendungsgerechte Erläuterungen der aktuellen Normung auf nationaler Ebene anhand zahlreicher Beispiele dargestellt und die rechtlichen Grundlagen zur Organisation der Elektrotechnik im Betrieb erörtert.